Akupunktur

Akupunktur

Akupunktur ist ein Bereich der chinesischen Medizin (TCM), die eine mehr als 2000 Jahre alte Heilmethode ist. Durch das Nadeln in wenige ausgewählte Punkte werden Selbstheilungskräfte aktiviert und die Lebensenergie, die in China Qi genannt wird, reguliert. Mittels Akupunktur wird der gesamte Mensch und nicht nur ein spezielles Symptom behandelt.

Die Akupunktur ist besonders bekannt für die Behandlung von Schmerzen. Durch die Akupunktur werden Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet, die eine schmerzlindernde Wirkung haben.

Es gibt darüber hinaus viele weitere Erkrankungen und Störungen, die sehr gut auf Akupunktur ansprechen.

  • Allergien wie z.B. Heuschnupfen
  • Erkältungen
  • Rücken-und Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Stresserscheinungen
  • Energielosigkeit
  • Suchterkrankungen wie z.B. Nikotinmissbrauch und Esssucht
  • Menstruationsschmerzen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • u.v.m.

AKUPUNKTUR BEI HEUSCHNUPFEN

Bei Heuschnupfen kommt es zu einer vermehrten Sekretproduktion der Nasenschleimhaut und zu einer Überreizung in Form von von Jucken und Rötung.

Durch Akupunktur kann eine normale Funktion der der Schleimhäute wiederhergestellt werden. Zur profilaktischen Heuschnupfenbehandlung ist es sinnvoll 10-12 Wochen vor dem Pollenflug mit der Behandlung zu beginnen.

AKUPUNKTUR BEI DER GEBURTSVORBEREITUNG

Durch Akupunktur zur Geburtsvorbereitung kann die Geburtsdauer verkürzt werden. Außerdem sorgt die geburtsvorbereitende Akupunktur dafür, daß die Wehen in der Austreibungsphase weniger schmerzhaft empfunden werden.

AKUPUNKTUR BEI VERDAUUNGBESCHWERDEN

Viele Menschen leiden unter funktionellen Verdauungsbeschweren mit Völlegefühl, Blähungen und Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung. Akupunktur kann Energieblockaden im Magen-Darmbereich lösen und damit Schmerzen reduzieren und das Wohlbefinden verbessern.

AKPUNKTUR ZUR RAUCHENTWÖHNUNG

Mit Akupunktur zur Rauchentwöhnung werden Entzugserscheinungen wie Unruhe und Nervosität vermindert sowie das Verlangen nach Zigaretten verringert. Außerdem kann vermehrter Appetit und Gewichtszunahme verhindert werden.

AKUPUNKTUR BEI SCHLAFSTÖRUNGEN

Dauerhafte Schlafstörungen führen zu einer Beeinträchtigung der Konzentration und Leistungsfähigkeit und können zu einer Verschlechterung und Neuauftreten von Krankheiten führen. Sehr häufige Ursachen sind nervöse Angespanntheit und und ein „nicht Abschalten können“ vom Alltagsstreß. Akupunkturbehandlungen können zu Ausgeglichenheit und Ruhe führen und somit Ein- und Durchschlafstörungen beheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.